Fachbereich 10

Institut für Finanz- und Steuerrecht


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Johannes von Miquel-Förderpreis der Linklaters LLP

Für beeindruckende Studienleistungen auf dem Gebiet des Steuerrechts lobt die Linklaters LLP jährlich den Johannes von Miquel-Förderpreis aus. Dieser Preis ist mit 1.800,00 Euro dotiert. Bewerben können sich Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaften, die entweder zum Schwerpunkt Deutsches und Europäisches Steuerrecht oder zum Profilbereich Steuern zugelassen sind.

Johannes von Miquel (*19.2.1828 in Neuenhaus, Grafschaft Bentheim, † 8.9.1901 in Frankfurt am Main) war von 1865 bis 1870 zunächst Bürgermeister und dann Oberbürgermeister von Osnabrück. 1880 wurde er zum Oberbürgermeister von Frankfurt am Main ernannt. 1890 folgt der Ruf nach Berlin. Als preußischer Finanzminister entwickelte er ein revolutionäres Steuersystem (Miquelsche Steuerreform). Es enthielt bereits viele der heute noch prägenden Elemente des deutschen Einkommensteuer- und Gewerbesteuerrechts. So geht etwa der progressive Einkommensteuertarif auf ihn zurück. Unsere Preisträgerinnen und Preisträger wandeln häufig auf seinen Spuren. 

Preisträger 2016

Stud.-jur. Martin Mönninghoff
Studentischer Mitarbeiter

Raum 22/106
Tel. (0541) 969-6168
Fax (0541) 969-6167
mmoenninghoff@uos.de

Deutschland-Stipendium Linklaters LLP 2014/2015

Dipl.-Jur. Bastian Harms
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Raum 22/106
Tel. (0541) 969-6168
Fax (0541) 969-6167
bastian-harms@gmx.net