Fachbereich 10

Institut für Finanz- und Steuerrecht


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Gemeinsam forschen und lehren

Hand in Hand!

Hauptamtliche und Honorarprofessoren - Praxis und Wissenschaft

Das Institut für Finanz- und Steuerrecht bündelt die wissenschaftliche Tätigkeit zahlreicher Professorinnen und Professoren, vieler Lehrbeauftragter und Mitarbeiter. Konzeption und Durchführung innovativer Forschungsprojekte liegen ebenso in der Verantwortung der hauptamtlichen Professorinnen und Professoren wie die Gestaltung fundierter Lehrveranstaltungen. Nur gemeinsam mit ausgewiesenen Praktikern und umsichtigen Mitarbeitern lassen sich unsere ambitionierten Ziele erreichen.

Die Professoren des Instituts

Prof. Dr. jur. Heike Jochum, Mag. rer. publ.

Prof. Dr. jur. Heike Jochum, Mag. rer. publ.
Direktorin
Raum 20/104
Tel. (0541) 969-6161
Fax (0541) 969-6167
Heike.Jochum@uos.de

geb. 1968, ist Professorin für Öffentliches Recht und Steuerrecht. Am 1. August 2006 übernahm sie die Leitung des von Herrn Prof. Dr. J. M. Mössner gegründeten Instituts für Finanz- und Steuerrecht an der Universität Osnabrück. Sie hat an der Universität des Saarlandes und der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer studiert. Im Jahr 2000 wurde sie mit einer Arbeit aus dem Wirtschaftsverfassungsrecht promoviert. Im Sommer 2004 erfolgte die Habilitation. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Deutschen und Europäischen Steuerrecht, im Finanz- und Haushaltsrecht sowie im allgemeinen Verwaltungsrecht. Im Jahr 2012 wurde auf ihre Initiative die erste Deutsch-Niederländische Forschungsstelle der Universität Osnabrück eingerichtet; diese widmet sich der rechtsvergleichenden Untersuchung der Besteuerung grenzüberschreitender Sachverhalte (CV zum download).

Prof. Dr. jur. habil. Steffen Lampert

Prof. Dr. jur. habil. Steffen Lampert
Raum 25/306
Tel. (0541) 969-4920
Fax (0541) 969-6167
slampert@uos.de

geb. 1979 in Frankfurt am Main. 2000-2004 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes, 2004 erstes jur. Staatsexamen. Referendariat beim Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken, 2009 zweites jur. Staatsexamen. 2009 Promotion an der Universität des Saarlandes zum Thema "Doppelbesteuerungsrecht und Lastengleichheit". 2009-2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Wirtschafts-, Finanz- und Steuerrecht (Prof. Dr. Rudolf Wendt) an derselben Universität. 2008-2011 Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes in den Bereichen Öffentliches Recht und Steuerrecht. Seit April 2011 Juniorprofessor für Öffentliches Recht und Internationales Steuerrecht an der Universität Osnabrück. Am 9.11.2015 erfolgte die Habilitation mit einer Arbeit zum Wirtschaftsverfassungs- und -verwaltungsrecht (Werdegang zum download).

Prof. em. Dr. jur. Jörg Manfred Mössner

Prof. em. Dr. jur. Jörg Manfred Mössner
Raum 20/101
Tel.: 0541 / 969-6168
Fax: 0541 / 969-6167
instfsr@uos.de

geb. 1941 in Köln, Studium der Rechts- sowie der Wirtschaftswissenschaften in München und Köln. Von 1973 bis 1983 Professor für Internationales Öffentliches Recht an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Von 1983 bis 2006 Professor für Öffentliches Recht und Steuerrecht an der Universität Osnabrück, wo er im Jahr 1987 das Institut für Finanz- und Steuerrecht gründete. Im Nebenamt war er von 1986 bis 2000 als Richter am Niedersächsischen Finanzgericht tätig. Er war Gastprofessor an den Universitäten in Athen, Cambridge, Leuven, Mailand, Stockholm, Paris I und Paris II, Tilburg, Wien, Peking, New York und Boston College. Im Jahr 1998 richtete er die Jahreskonferenz der European Association of Tax Law Professors (EATLP) in Osnabrück aus. Von 1999 bis 2006 war er Präsident dieser Vereinigung. Darüber hinaus übernahm er in vielen anderen wissenschaftlichen Beiräten und Gremien Verantwortung. So war er z.B. von 1994 bis 2006 Mitglied des Ständigen Wissenschaftlichen Beirats der International Fiscal Association (IFA). Er veröffentlichte 15 Bücher und mehr als 200 Fachbeiträge zu verfassungsrechtlichen Themen, Fragen des Internationalen Öffentlichen Rechts und vor allem zu steuerrechtlichen Problemstellungen. 

Nach oben

Prof. Dr. jur. Alfons Brune

Prof. Dr. jur. Alfons Brune

geb. 1953, nach dem Abitur Ausbildung bei der Finanzverwaltung des Landes Niedersachsen, Abschluss als Diplom-Finanzwirt. Studium der Rechtswissenschaften in Bielefeld und Münster. Nach dem 2. juristischen Staatsexamen zwei Jahre Rechtsanwalt in einer Wirtschaftsprüfer- und Steuerberatersozietät, seit 1984 Richter am Finanzgericht in Münster. 1989 Promotion; ab WS 1991/92 Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück. Seit 2000 Vorsitzender Richter am Finanzgericht Münster (13. Senat). 2001 Honorarprofessur. Gastdozent an der Bundesfinanzakademie, Referent auf Seminaren für Steuerberaterausbildung und -fortbildung. Vorträge und Publikationen im Bereich des Unternehmensteuerrechts.

Prof. Dr. jur. Jutta Förster

Prof. Dr. jur. Jutta Förster

geb. 1957, Richterin am Bundesfinanzhof. Studium der Rechtswissenschaften in Münster. 1981 1. juristisches Staatsexamen. 1984 2. juristisches Staatsexamen. Anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Steuerrecht der Universität Münster. 1988 bis 1990 Referentin für Marktordnungsrecht an der OFD Münster. Von 1990 bis 1995 Referentin für Internationales Steuerrecht und Körperschaftsteuer beim Deutschen Industrie- und Handelstag. 1996 bis 1997 Leiterin der Abteilung Finanzen und Steuern des VDMA. 1998 bis 2001 Leiterin Steuern Ausland der Degussa AG. 2002 bis 2007 Leiterin des Fachbereichs Steuern und Abgaben der Schering AG. Publikationen: Die Verbrauchsteuern - Geschichte, Systematik, finanzverfassungsrechtliche Vorgaben (Diss.); Aufsätze zu verschiedenen steuer- und verfassungsrechtlichen Fragen; Mitherausgeberin einer Sammlung ausländischer Steuerrechte; Wissenschaftliche Schriftleiterin der Zeitschrift "Internationales Steuerrecht".  Seit 2011 Honorarprofessorin an der Juristischen Fakultät der Universität Osnabrück.

Prof. Dr. jur. Alexander Hemmelrath

Prof. Dr. jur. Alexander Hemmelrath

geb. 1953, 1977 Abschluss als Diplom-Kaufmann an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 1979/80 Assistent am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus Vogel, 1981 Promotion zum Dr. jur. am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus Vogel, von 1981-1987 tätig bei Peat Marwick Mitchell & Co, München, 1984 Steuerberaterexamen, 1986 Wirtschaftsprüferexamen, in 1987 Gründungspartner der Sozietät Haarmann Hemmelrath & Partner; seit 2006 Gründungspartner der RSM Hemmelrath Gruppe; 2007 Zusammenschluss von MAZARS und RSM Hemmelrath zu MAZARS Hemmelrath. 2011-2013 im Vorstand der WTS Hemmelrath AG. Von 2013 bis 2016 Partner bei Norton Rose Fulbright. Seit September 2016 selbständiger Berater. Schwerpunkte: Internationales Steuerrecht, Mergers & Acquisitions, Unternehmensreorganisationen, Fondsstrukturierung, Unternehmensnachfolge. Schriftenverzeichnis: "Die Ermittlung des Betriebsstättengewinns im Internationalen Steuerrecht", Diss., Verlag Florenz 1982; Co-Autor: "Vogel/Lehner, DBA", Verlag C.H. Beck, 4. Aufl., München 2003. "Rechtsformularbuch für das Unternehmen", Verlag C. H. Beck, 3. Aufl., München 1995; "EU-Rechtshandbuch für die Wirtschaft", Verlag C.H. Beck, 2. Aufl., München 1996.

Prof. Dr. jur. Heinz-Jürgen Pezzer

Prof. Dr. jur. Heinz-Jürgen Pezzer

geb. 1950, nach dem zweiten juristischen Staatsexamen (1978) zunächst Wissenschaftlicher As­sistent am Institut für Steuerrecht der Universität zu Köln geb. 1950, nach dem zweiten juristischen Staatsexamen (1978) zunächst Wissenschaftlicher As­sistent am Institut für Steuerrecht der Universität zu Köln (Prof. Dr. Klaus Tipke). Ende 1979 Eintritt in die Finanzgerichtsbarkeit (Finanzgericht Düsseldorf). Von 1981 bis 1985 Wissen­schaftlicher Mitarbeiter beim Bundesverfassungsgericht; anschließend wieder Richtertätigkeit beim Finanzgericht Düsseldorf. Seit 1991 Richter am Bundes­finanzhof (zunächst Mitglied des IX. Senats, von 2000 bis Mai 2005 auch des Großen Senats, seit 1. Januar 2007 Mitglied des VIII. Senats und erneut des Großen Senats, seit Januar 2009 Vorsitzender Richter des VIII. Senats). Promotion bei Prof. Dr. Klaus Tipke; Dissertation erschienen unter dem Titel “Die verdeckte Gewinnausschüttung im Körperschaftsteuerrecht”, Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln 1986. Zahlreiche weitere Veröffentlichungen insbesondere auf dem Gebiet des Einkommen- und Körperschaftsteuerrechts. Mitverfasser des „Kölner Entwurfs eines Einkommensteuergesetzes“; Mitglied der Kommission Steuergesetzbuch der Stiftung Marktwirtschaft. Mitglied des Vorstands und des Wissenschaftlichen Arbeitskreises des Deutschen Wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater e. V. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e. V. Seit 2003 Honorarprofessor an der Universität Osnabrück.

Nach oben